(14.06.2016)

Am Samstag haben wir zu Dritt die ganze Strecke unter die Trailschuhe genommen. Bei anfangs idealem Laufwetter sind wir flott vorangekommen.

allerdings waren einige Passagen durch Nässe nur mit äußerster Vorsicht zu laufen (besonders die Hängebrücke im Weltwald). Gegen Mittag wurde es wärmer und besonders der "Wilde Mann" hat alles abverlangt.

Zwei von uns sind planmäßig und außerplanmäßig in Clausthal ausgestiegen; unser Burkhard ist die ganze Strecke in einer respektablen Zeit gelaufen. Unser Fazit: Eine sehr anspruchsvolle aber landschaftlich einmalige Strecke, wobei es auch der vermeintlich leichtere letzte Abschnitt es in sich hat. Unseren Betreuern Inge, Sarah und Ida besonderen Dank für den perfekten Service.

Neuigkeiten

  • Spendengelder 2017

    (13.09.2017) Direkt nach dem Zielschluss des 4. Harzer Hexentrails wurden aus den vielen Vorschlägen der Teams die gemeinnützigen Projekte ausgelost, an welche die insgesamt...

  • Aktueller Spendenstand ist nun einsehbar

    (12.08.2017) Viele Team haben schon nachgefragt, jetzt haben wir eine erste Übersicht: Der aktuelle Spendenstand der einzelnen Teams ist nun abrufbar. Den dazugehörigen Button findet man...

  • Information für Teams zu Nach- und Ummeldungen

    (06.08.2017) Grundsätzlich gilt: Wenn ein Team in irgendeiner Form eine Veränderungsmeldung mitteilen möchte, so sollte dieses per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots...

  • Team 19 - Harzstürmer: Unsere Aktionen rund um den Hexentrail

    (29.07.2017) Am 18.6.2017 nutzten wir den Oberharzer Nordic aktiv Cup in Sankt Andreasberg als Übungslauf. Natürlich wählten wir die 20km Strecke.      Beim Versuch Spendengelder zu...