Samstag, 23 November 2019 01:28

Team Harzrasen spendete 3.000 Euro an Kinder- und Jugendhospizdienst

Das Team Harzrasen war am 24. August beim sechsten Harzer Hexentrail in Osterode gestartet. Es besteht aus fünf Frauen, absolvierte eine Strecke von 35 Kilometern mit 465 Höhenmetern und belegte somit den dritten Platz über diese Distanz.

Startpunkt des Harzer Hexentrails 2019 war in Hahnenklee im Harz und endete im Kurpark in Osterode. Neben dem sportlichen Charakter dieser Veranstaltung, stand allerdings das Sammeln von Spenden für allgemeinnützige Vereine und die Region im Vordergrund dieser Veranstaltung. Am Abend des Harzer Hexentrails kam es schließlich zur Verlosung der gesammelten Spendengelder aller Teams.

Nach einigen Trainingssonntagen, einem anstrengenden Tag, sportlicher Bestleistung und unzähligen Blasen an den Füßen, endete der Wettkampf mit viel Glück bei der Teamziehung für die Spendengeldübergaben. Team Harzrasen wurde gezogen und durfte somit eine Spendensumme von insgesamt 3.000 Euro an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Göttingen spenden, welchen das Team im Vorhinein ausgewählt hatte.

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Göttingen bietet eine Begleitung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit lebensverkürzenden Erkrankungen, sowie ihren Eltern und Geschwistern.

Am Nachmittag des 16. Oktobers durfte das Team Harzrasen den Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro an die Koordinatorin dieses Vereins, Mitarbeiterin Hagen, überreichen. Diese sprach dem Team den größten Respekt für diese sportliche Leistung, vor allem aber, unendlichen Dank aus und verdeutlichte, dass die Spendenübergabe die Arbeit aller ehrenamtlichen Mitarbeiter dieses Vereins sehr erleichtern werde.

 

Quelle: HARZKURIER vom 25.10.2019