Freitag, 22 November 2019 23:15

Verein erhält 1.500 Euro für die Badestelle in Barbis aus Hexentrail

„Walkaholics“ und „Blechbüchsenarmee“ gingen für Badespaß Barbis an den Start.

Gleich zwei Teams hatten im Rahmen des sechsten Harzer Hexentrails Ende August in Osterode den Verein Badespaß Barbis für die Verlosung der Spendengelder vorgeschlagen. Jetzt konnte die daraus resultierende Spende in Höhe von 1.500 Euro dem Verein an der Badestelle in Barbis übergeben werden.

Insgesamt waren in diesem Jahr mehr als 100 Team beim Harzer Hexentrail an den Start gegangen, die mehr als 65.000 Euro an Spendengeldern zusammengetragen hatten. Jedes Team konnte eine gemeinnützige Organisation vorschlagen, die in den Lostopf für die Vergabe der Spendengelder kam. Sowohl das Team „Walkaholics“ als auch das Team „Blechbüchsenarmee“ hatten dabei den Verein Badespaß Barbis genannt.

Die „Walkaholics“, bestehend aus Jennifer Koch, Lars Koch, Stefan Rosenthal, Steffen Große und Sven Waschke, liefen die 60-Kilometer-Strecke und erreichten dabei den fünften Platz. Die „Blechbüchsenarmee“, unterstützt von der IBK Rohrleitungsplanungs-GmbH in Bad Lauterberg, bestehend aus Jörg Wedekind, Ralph Körber, Knut Drygala und Martin Klapproth starteten auf der 35-Kilometer-Strecke und erreichten den 15. Rang.

Da der Name des Barbiser Vereins bei der Spendengeldverlosung aus dem Lostopf gezogen wurde, konnten die Laufteams nun den Scheck in Höhe von 1.500 Euro überreichen.

Im Anschluss an die Übergabe wurde zusammen mit den Vereinsmitgliedern gegrillt, auf die Spende angestoßen und sich am Lagerfeuer ausgetauscht. Der Verein wird das Spendengeld laut Aussage des Vorstandes für den Erhalt und die Verschönerung der Barbiser Badestelle aufwenden.

 

Quelle: HARZKURIER vom 26.09.2019